Mein zweiter Besuch in der STARTER Schauspielschule

15215847_1901739676724691_862719022_o

Bei Meryl Streep, Robert de Niro und Clint Eastwood sind wir uns wahrscheinlich alle einig, dass dies gute Schauspieler sind. Doch wie sind sie so großartig geworden? Was mussten sie dafür tun? In der Offenen Klasse der STARTER Schauspielschule zeigt die liebe Dozentin Liz Hencke ihren Schülern jeden Donnerstag den Weg zum großen Erfolg. Da mein letzter Besuch sehr bereichernd war, habe ich mich letzte Woche besonders gefreut, wieder hingehen zu dürfen.

Wie auch beim letzten Mal fingen wir mit den Atem- und Sprechübungen an. Dieses Mal lernte ich  noch weitere Variationen davon kennen. Nachdem wir uns locker gemacht hatten, fuhren wir mit der sogenannten Instant Improvisation fort, bei der wir spontan zu einem Stichwort eine Performance abliefern sollten. Es war schwer, weil einem manchmal nicht auf Anhieb etwas einfällt und weil man Angst davor hat, sich zu blamieren. Aber es ist eine gute Übung, um über sein Schatten zu springen und seine Kreativität zu fördern. Während mir meine eigenen Auftritte etwas peinlich waren, genoss ich es sehr, meine ideenreichen und begabten Mitschüler auf der Bühne zu sehen.

Bei der Sensibilitätsübung, die dann folgte, sollte ich mir vorstellen, eine Schlucht auf dem Grand Canyon auf einem Seil balancierend zu überqueren und mich dabei auf die Anweisungen meines Coaches einzulassen. Was einfach klingt, stellte sich als harte Aufgabe heraus, da sie viel Vorstellungskraft erforderte. Dabei habe ich gemerkt, dass ich noch sehr viel üben und lernen muss, um mich glaubhaft präsentieren zu können. Trotzdem machte mir die Übung sehr viel Spaß und ich konnte dabei sogar neue Seiten an mir entdecken.

Zum Schluss durften wir zu meiner Freude improvisieren. Es ist sowohl anspruchsvoll als auch faszinierend, andere Figuren zu spielen und sich dabei vorzustellen, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten würde. Hierbei verriet uns Liz, besser nicht zu viel nachzudenken, sondern uns lieber auf unser Gefühl zu verlassen. Das ist eine Kunst, die wahrscheinlich nicht nur beim Schauspielern hilfreich ist und von der ich hoffe, sie mit der Zeit beherrschen zu lernen.

Der zweite Besuch hat mir gezeigt, dass hinter guter Schauspielerei harte Arbeit, viel Geduld und Leidenschaft steckt. Da bei mir, wie bei den anderen Teilnehmern auch, dabei aber der Spaß im Vordergrund steht und ich keinen Prüfungsdruck habe, kann ich den Unterricht in vollen Zügen genießen. Ich bin sehr gespannt darauf, welche tolle Übungen das nächste Mal auf uns warten und wen ich Neues kennenlernen werde.

Advertisements

Autor: metropolenherz

Ich bin Thao Tran - Studentin, Reisende, Kunst- und Literaturliebhaberin. Ich freue mich über deinen Besuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s